Zurück zur Übersicht

18. 06 2012

Datenaustausch der sicheren Art mit ID|GARD

München, 18. Juni 2012. Geschäftliche Daten per E-Mail zu versenden, ist ein Risiko,
wenn man keine Verschlüsselung verwendet: Der E-Mail-Anbieter kann die Inhalte
jederzeit einsehen, Unbefugte können Daten während der Übertragung abgreifen.(1)
Aber welcher Mitarbeiter verwendet E-Mail-Verschlüsselung bei der Kommunikation
über Firmengrenzen hinaus? Meist empfindet man diese als unbequem. So werden
täglich hunderttausende E-Mails mit unverschlüsselten vertraulichen Daten verschickt.
Herkömmliche Online-Speicher sind dazu nach wie vor keine Alternative, Experten
warnen immer wieder vor schweren Sicherheitslücken bei fast allen Anbietern.(2) Für
den Austausch vertraulicher Dokumente mit externen Partnern und Kunden gab es
daher bislang keine wirklich breit genutzte, sichere Technologie. Eine neuartige Lösung
ist der Service ID|GARD von Uniscon. Er beinhaltet auch „Privacy Boxes“ zum
Aufbewahren und Austauschen von Dateien. Diese liegen geschützt in einer
versiegelten Cloud, das heißt, auch der Betreiber Uniscon kann die Daten nicht
einsehen. Neu in den Privacy Boxes ist jetzt unter anderem: Auch eingeladene Gäste
können dort Dateien hochladen.
Gerade in firmenübergreifenden Teams und Projektgruppen muss die Kommunikation
reibungslos funktionieren, alle müssen untereinander schnell und einfach vertrauliche
Daten austauschen können. Dies muss auch dann möglich sein, wenn Kollegen in
verschiedenen Städten oder im Home Office arbeiten. Ein Online-Speicher leistet hier
wertvolle Hilfe, sofern die Daten darin sicher sind. Beim Service ID|GARD von Uniscon
ist genau dies gewährleistet, denn er basiert auf der einzigartigen Sealed-Cloud-
Technologie. Das bedeutet: Daten werden nicht nur auf dem Weg zum Online-Speicher
verschlüsselt, sondern auch in der Cloud während der Verarbeitung. Selbst der
Betreiber hat keinen Zugriff auf die vertraulichen Nutzerdaten. Die Privacy Boxes zum
Datenaustausch gehören zu den wichtigsten Funktionen von ID|GARD. Der Dienst
beinhaltet daneben eine Browser-Erweiterung, die vor Datensammlern im Internet
schützt, sowie einen ebenfalls versiegelten Passwort-Safe.
Zur CeBIT 2012 hat Uniscon erstmals seinen Web Privacy Service mit den Privacy Boxes vorgestellt.

Ab sofort gibt es einige praktische Neuerungen:

  • Nicht nur der Besitzer der Privacy Box, auch eingeladene Gäste können jetzt Dateien hochladen.
  • Besitzer und Gäste können jetzt auch Notizen hinterlassen.
  • Die Privacy Boxes lassen sich jederzeit versiegeln oder wieder eröffnen, falls zum Beispiel Dokumente aktualisiert werden müssen.
  • Per Mouseover werden nun alle Funktionen erklärt.
  • Die Box wird zu einem versiegelten Mini-Workspace in der Cloud.

ID|GARD ist einen Monat lang kostenlos nutzbar. Danach kostet der Dienst im Monat
4,95 Euro. Für eine langfristige Nutzung gibt es Rabattpreise, zum Beispiel 39,95 Euro
für zwölf Monate. Zu den Downloads des Add-ons für den Firefox und den Internet
Explorer geht es hier.