Zurück zur Übersicht

15. 06 2016

Datenschutz-Tool erleichtert Unternehmen Einschätzung

München, 13.06.2016. Unternehmen brauchen dringend Hilfe im Bereich Compliance. Das findet neben den meisten Entscheidern selbst auch der Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD). Denn durch die zahlreichen Änderungen im Bereich des Datenschutzes ist für Firmen die Sachlage noch komplizierter als zuvor: Dadurch zum Beispiel, dass ab 2018 die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) gilt, aber auch durch die geplante Nachfolge-Vereinbarung zu Safe Harbour, den heftig umstrittenen Privacy Shield oder durch das für Juni erwartete Urteil zur Speicherung von IP-Adressen. Unternehmen stehen im Bereich Datenschutz und Compliance vor großen Herausforderungen und diese werden noch wachsen. „Die Entscheidungen bergen viele juristische und technische Fallstricke“, betonte deshalb auch der Vorstandsvorsitzende des Bundesverbandes der Datenschutzbeauftragten (BvD), Thomas Spaeing, in einer Presseaussendung.

 

Die Stiftung Datenschutz der Bundesregierung Deutschlands verweist daher auf den von Uniscon entwickelten Schutzbedarfsrechner, der nach dem im Technologieprogramm Trusted Cloud des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) entwickelten Prüfstandard für die Datenschutz-Zertifizierung entwickelt wurde. Dieser Standard ist Grundlage für das Zertifikat nach dem Trusted Cloud Datenschutzprofil, das Rechtsfolge hat d. h. Unternehmen erfüllen dann ihre Kontrollpflichten, wenn sie einen zertifizierten Cloud-Dienst mit jener Schutzklasse beauftragen, die dem Schutzbedarf der Unternehmensdaten entspricht.

 

Aufgabe des Rechners ist, den etwas undurchsichtigen Datenschutzdschungel für Unternehmen zu lichten. Bitte testen Sie den Rechner und geben Sie Ihre Einschätzung ab:

  • Erleichtert Ihnen der Rechner die Einschätzung des Schutzbedarfs Ihrer Daten?
  • Waren Sie vom Ergebnis überrascht?
  • Konnte Ihnen der Rechner bei der Suche nach einem passenden Cloud-Dienst helfen?

 

Vielen Dank für Ihre Mithilfe bei der Entwicklung dieses wichtigen Datenschutz-Tools!

 

Nähere Informationen finden Sie hier:

  1. https://www.datenschutzbeauftragter-info.de
  2. https://stiftungdatenschutz.org
  3. https://goo.gl/B22eN9
  4. https://trusted-cloud.de/artikel/trusted-cloud-datenschutzprofil

 

Druckfähiges Bildmaterial erhalten Sie auf Anfrage bei presse@uniscon.de

Weiter Informationen zu Funktionen und Aussehen:

 

Über Uniscon GmbH

 

Uniscon – The Web Privacy Company

Die Uniscon GmbH entwickelt technische Lösungen zur effizienten und sicheren Zusammenarbeit im Internet. Ihr Service iDGARD basiert auf der weltweit patentierten Sealed Cloud Technologie. Mit dieser werden die Daten in der Cloud so geschützt, dass selbst der Betreiber des Dienstes keinen Zugriff auf die Daten seiner Kunden hat. Als einziger Dienst schützt iDGARD nicht nur die Inhalte, sondern auch die Metadaten. Diese bleiben ausschließlich unter der Kontrolle der Nutzer. Weitere Informationen finden Sie unter www.uniscon.de, www.sealedcloud.de und www.idgard.de.

 

Pressekontakt
Uniscon GmbH, Claudia Seidl

Agnes-Pockels-Bogen 1

80992 München

089 / 41 615 988 103

presse@uniscon.de

www.uniscon.de