Zurück zur Übersicht

30. 10 2012

ID|GARD App schützt Privatsphäre von Android-Nutzern

München, 30. Oktober 2012. Ein Großteil der Smartphone-Besitzer sorgen sich um die
Sicherheit und die Privatsphäre ihrer Daten auf ihrem Handy. Eine aktuelle Umfrage
(1) vom Bundesverbraucherschutzministerium besagt, dass 61 Prozent den
Datenschutz bei Handys und Apps für sehr wichtig halten. Und 62 Prozent möchten
auf gar keinen Fall, dass Dritte auf persönliche Kontakte und Fotos zugreifen können.
Die App des Web-Privacy-Dienstes ID|GARD kann helfen, die Privatsphäre auf
Smartphone zu bewahren und die Datensicherheit zu erhöhen.

Welche Daten eine App auslesen kann, zeigt eindrücklich ein Beitrag der ZDF Wiso
plus Redaktion. (3) Einer Testerin wird eine Foto-App auf ihrem Smartphone installiert,
die alle persönlichen Kontaktdaten und Anruferlisten ausliest, den Standort anzeigt und
sogar die Inhalte von SMS oder anderen Chat-Apps an Datensammler weitergeben
kann. Es scheint, als müsse derjenige, der die Bequemlichkeiten des Internets auch
mobil nutzen möchte, die Risiken des Datenabfischens in Kauf nehmen. Auch wer
keine Apps nutzt und nur surfen will, war bislang hohen Risiken ausgesetzt. Das ist mit
der ID|GARD-App für Android nun vorbei.

Als Ergänzung zum Service für den PC kann ID|GARD für Android als App
heruntergeladen werden. Die ID|GARD App stellt dem Anwender auf seinem Android-
Gerät alle Services und individuellen Einstellungen, die auf seinem PC gelten, auch
mobil zur Verfügung. Die App fungiert als Browser und schützt so die Daten des
Anwenders bei jedem Internet-Besuch.

Mit ID|GARD kann man bequem unter einem Pseudonym surfen, vertrauliche Daten
geschützt austauschen und Login-Daten sicher verwalten. Er ermöglicht Nutzern, im
Internet ihre Identität zu schützen. Beispielsweise hält er Datensammler davon ab,
Nutzerprofile anzulegen, die das Surfverhalten analysieren. Als Web-Privacy-Dienst
umfasst ID|GARD zusätzlich einen Passwort-Manager sowie Privacy Boxes, über die
Nutzer untereinander Daten einfach und sicher austauschen können. All diese
Services basieren auf einer speziellen, sicheren Cloud-Technologie, der Sealed Cloud.
Diese sorgt dafür, dass nicht einmal der ID|GARD-Betreiber Uniscon auf die
Nutzerdaten zugreifen kann.